Satzung des 1.MMMike FanClubs

 

 

 

§1     Name und Sitz

 

 

1)

Der Verein führt den Namen „1.MMMike-FanClub“

2)

Er führt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz „eingetragener Verein“ in der abgekürzten Form „e.V.“

3)

Der Verein hat seinen Sitz in Hebertshausen

 

 

 

§2     Zweck des Vereins

 

 

1)

die Unterstützung des Radio Gong Moderators bei öffentlichen Auftritten

2)

die Förderung sozialer Einrichtungen

 

 

 

§3     Vereinstätigkeit

 

 

1)

Der Verein unterstützt die Vorbereitungen diverser Veranstaltungen des Radio Gong Moderators und nimmt an diesen Veranstaltungen teil

2)

Der Verein unterhält eine eigene Homepage im Internet www.mmmike-fanclub.de , die ständig aktualisiert und auf die jeweiligen Events des Radio Gong Moderators abgestimmt wird, diese Homepage dient auch zur Werbung von neuen Mitgliedern

3)

Der Verein führt Benefiz Veranstaltungen wie z.B. Versteigerungen, Flohmärkte, usw. durch um mit dem Erlös soziale Einrichtungen zu unterstützen

 

 

 

§4     Eintragung in das Vereinsregister

 

 

 

Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden

 

 

 

§5     Eintritt der Mitglieder

 

 

1)

Jede voll geschäftsfähige natürliche Person kann Mitglied des Vereins werden

2)

Juristische Personen und nicht rechtsfähige Vereine werden nicht aufgenommen

3)

Die Mitgliedschaft beginnt immer am 1. Tag des folgenden Monats, in dem die Beitrittserklärung in schriftlicher Form vorgelegt wurde und dauert von diesem Zeitpunkt an 12 Monate

4)

Die Mitgliedschaft verlängert sich immer um 12 Monate, wenn sie nicht fristgerecht gekündigt wird (§6,Absatz 2)

5)

Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand, der Eintritt wird mit Aushändigung des Mitgliedsausweis bestätigt

6)

Die Ablehnung der Aufnahme durch den Vorstand ist nicht anfechtbar, ein Aufnahmeanspruch besteht nicht

 

 

 

§6     Austritt der Mitglieder

 

 

1)

Die Mitglieder sind zum Austritt aus dem Verein berechtigt

2)

Der Austritt ist unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens 4 Wochen zum Ende eines Mitgliedsjahres möglich

3)

Der Austritt ist dem Vorstand schriftlich mitzuteilen. Zur Einhaltung der Kündigungsfrist ist ein rechtzeitiger Zugang der Austrittserklärung erforderlich

 

 

 

§7     Ausschluss der Mitglieder

 

 

1)

Der Ausschluss eines Mitglieds ist aus wichtigem Grund möglich, über einen Ausschluss entscheidet der Vorstand

2)

Der Ausschluss ist dem Mitglied durch dem Vorstand schriftlich mitzuteilen

3)

Der Ausschluss wird sofort mit der Beschlussfassung wirksam

 

 

 

§8     Streichung der Mitgliedschaft

 

 

1)

Außerdem scheidet ein Mitglied auch die Streichung der Mitgliedschaft aus

2)

Die Streichung der Mitgliedschaft erfolgt automatisch, wenn das Mitglied mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrags 3 Monate im Rückstand ist.

3)

Das betreffende Mitglied erhält bereits 4 Wochen nach Versäumnis der Zahlung eine Zahlungsaufforderung, diese Zahlungsaufforderung verlängert die hat keine Auswirkung auf die 3-Monatsfrist

4)

Die Streichung der Mitgliedschaft erfolgt durch Beschluss des Vorstands, der dem betroffenen Mitglied nicht bekannt gegeben werden muss

 

 

 

§9     Mitgliedsbeitrag

 

 

1)

Es ist ein Mitgliedsbeitrag zu leisten

2)

Seine Höhe bestimmt die Mitgliederversammlung

3)

Der Beitrag ist jährlich im Voraus voll zu entrichten

4)

Die Aufnahmegebühr beträgt 9,63 Euro, erst nach Zahlung der Aufnahmegebühr beginnt die Mitgliedschaft zum vereinbarten Zeitpunkt und für die vereinbarte Laufzeit (§5, Absatz 3).

5)

Die Aufnahmegebühr beinhaltet die Aushändigung des Mitgliedsausweises

 

 

 

§10   Organe des Vereins

 

 

 

Organe der Vereins sind

1)

Der Vorstand (§1 und §2 der Satzung)

2)

die Mitgliederversammlung (§13 bis 1§17 der Satzung)

 

 

 

§11   Der Vorstand

 

 

1)

Der Vorstand (§26 BGB) besteht aus dem 1. Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schriftführer, dem Kassier und dem Webmaster

2)

Je 2 Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gemeinsam

3)

Der Vorstand wird durch Beschluss der Mitgliederversammlung auf die Dauer von 5 Jahren bestellt. Er bleibt bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstands im Amt

4)

Das Amt eines Mitgliedes des Vorstandes endet mit seinem Ausscheiden aus dem Verein

5)

Verschiedene Vorstandsämter können nicht in einer Person vereinigt werden

 

 

 

§12   Beschränkung der Vertretungsmacht des Vorstandes

 

 

 

Die Vertretungsmacht des Vorstands ist mit Wirkung gegen Dritte in der Weise beschränkt (§26 Absatz 2 Satz 2 BGB), dass zum Erwerb oder Verkauf, zur Belastung und zu allen Verfügungen über Grundstücke (und grundstücksgleiche Rechte) sowie außerdem zur Aufnahme eines Kredites von mehr als 1.000.- (in Worten : eintausend) Euro die Zustimmung der Mitgliederversammlung erforderlich ist

 

 

 

§13   Berufung der Mitgliederversammlung

 

 

1)

Die Mitgliederversammlung ist zu berufen

a)

wenn es das Interesse des Vereins erfordert, jedoch mindestens

b)

einmal jährlich, möglichst in den ersten 3 Kalendermonaten des Kalenderjahres

c)

bei Ausscheiden eines Mitgliedes des Vorstandes binnen 3 Monaten

2)

in den Jahren, in denen keine Vorstandswahl stattfindet, hat der Vorstand der nach Absatz 1 Buchstabe b zu berufenden Versammlung einen Jahresbericht und eine Jahresabrechnung vorzulegen und die Versammlung über die Entlastung des Vorstands Beschluss zu fassen

 

 

 

§14   Form der Berufung

 

 

1)

Die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand schriftlich unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen zu berufen

2)

Die Berufung der Versammlung muss den Gegenstand der Beschlussfassung bezeichnen (= Tagesordnung)

3)

die Frist beginnt mit dem Tag der Absendung der Einladung an die letzte bekannte Mitgliederanschrift, die Einladung kann auch elektronisch (Mail) erfolgen

c)

bei Ausscheiden eines Mitgliedes des Vorstandes binnen 3 Monaten

 

 

 

§15   Beschlussfähigkeit

 

 

1)

Beschlussfähig ist jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung

2)

Zur Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins (3 41 BGB) ist die Anwesenheit von mehr als die Hälfte der Vereinsmitglieder erforderlich, für einen Beschluss ist die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder ausreichend

 

 

 

§16   Beschlussfassung

 

 

1)

es wird durch Handzeichen abgestimmt. Auf Antrag von mindestens 10 der Anwesenden ist schriftlich und geheim abzustimmen

2)

Bei der Beschlussfassung entscheidet die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder

 

 

 

§17   Beurkundung der Versammlungsbeschlüsse

 

 

1)

über die in der Versammlung gefassten Beschlüsse ist ein Protokoll aufzunehmen

2)

das Protokoll ist von dem Vorsitzenden der Versammlung zu unterzeichnen

3)

jedes Vereinsmitglied ist berechtigt das Protokoll einzusehen

 

 

 

 

 

 

§17   Auflösung des Vereins

 

 

1)

Der Verein kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung (§16 Absatz 2) aufgelöst werden

2)

die Liquidation erfolgt durch den Vorstand

3)

das Vereinsvermögen fällt an eine soziale Einrichtung

 

 

 

Die Satzung wurde am 20.10.2004 erstellt, und am 29.10.2004 in der

Mitgliederversammlung  angenommen.

Bestätigt durch folgende Mitglieder

Glas Christian, Hilbig Wolfgang, Simon Herbert, Poppe Klaus,

Glas Daniela, Kleer Sascha, Wanner Franz

 

 

Hebertshausen, den 22.11.2004